„Diskriminierung“ VS Verleumdung

Dass Frauen sich diskriminiert fühlen, wenn sie von Männern „begafft“ werden, ist nicht neu. Neu ist jedoch, dass sie jetzt auch noch Diskriminierung unterstellen, wenn Männer das nicht mehr tun. Allen voran Barbara Dribbusch. Diese vorgebliche Journalistin hat offenbar ein Problem damit, dass die Blicke der Männer nicht (mehr?) an ihr haften. Deshalb hat die taz jetzt […]

Bewerten: