Die einfachste Lösung – Geldhahn zudrehen!

Manchmal scheint es eine Ewigkeit zu dauern, bis man auf die einfachste Lösung eines Problems stößt. In antifeministischen Kreisen hat es schon des öfteren Diskussionen über die simpelste Möglichkeit gegeben, den feministischen Umtrieben ein Ende zu setzen: die Geldquellen versiegen zu lassen.

Nobelpreisträger Sir Tim Hunt
Nobelpreisträger Sir Tim Hunt

Sehr zur Freude habe ich deshalb die Meldung in der FAZ zur Kenntnis genommen, dass einer der Sponsoren der Universität, an der der Biologe und Nobelpreisträger Sir Tim Hunt bis vor Kurzem beschäftigt war, Konsequenzen gezogen und den Geldhahn zugedreht hat. Das University College in London, der ehemalige Arbeitsplatz des Wissenschaftlers, hat es bis heute versäumt, dem schändlichen feministischen Verhalten entgegenzuwirken und sich wenigstens bei dem Forscher zu entschuldigen.

Daraufhin hat ein ehemaliger Student, Jeremy Hornsby, den Entschluss revidiert, der Universität ein Zehntel seines Vermögens zu vererben. Ich hoffe, dass dieses Beispiel Schule macht und weitere Sponsoren der Wissenschaft ihre Förderung an Bedingungen knüpfen, die der Wissenschaft zu gute kommen und nicht einer Ideologie, die sich auf die Fahnen geschrieben hat die Wissenschaft zu zerstören.

Angemerkt sei hier noch, dass in angelsächsischen Gefilden, anders als in Deutschland, Universitäten auf nichtstaatliche Sponsoren angewiesen sind und es bei diesen Häusern daher schmerzt, wenn diese Quellen nicht mehr sprudeln. Da diese Fakultäten aber oftmals Vorbilder und Impulsgeber für deutsche Unis sind, besteht die Hoffnung, dass die damit mögliche Reprofessionalisierung auch in diesem Land einsetzen kann und der ideologische Sumpf, wie die dubiosen „Gender-Studies“, ausgetrocknet wird.

Karsten Mende

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s