Feministische Wahrnehmungsstörungen

Auf der Kehrseite war es im September recht ruhig gewesen. Der Grund dafür ist nicht etwa darin zu sehen, dass es nichts zu berichten gegeben hätte, sondern darin, dass ich aufgrund eines Umzuges mit reichlich Komplikationen die Blog-Aktivität hinten anstellen musste. Ich habe selbstverständlich beobachtet, was auf Seiten der feministischen Maschinerie an Unheil angerichtet wurde, […]

Bewerten: