Feministinnen machen sich nur selber nass…

In den USA bestätigt sich gerade, dass Feministinnen niemandem, außer Sich selbst, auch nur einen Hauch von Anerkennung gönnen. Diesen Fall sollten sich die männlichen Mitglieder der „Queer-Society“ genau anschauen und daraus die richtigen Schlüsse ziehen.

Jenseits des Atlantik polterte die Feministin Germaine Greer gegen die Ernennung eines Mannes zur „Woman Of The Year“. Man kann mir nun Heuchelei, Schadenfreude oder Boshaftigkeit vorwerfen, dass ich diesen Fall für meine „intolerante Propagandaseite“ ausschlachte, aber das juckt mich nicht. Ich finde es köstlich, wenn ich sehe, wie erbost Feministinnen auf ihren ideologischen Ableger der „Gender Studies“ reagieren, weil ein „Transgender“ es wagt, sie um ihre mediale Zuneigung zu bringen, die ihrer Meinung nach nur „richtigen Frauen“ zuteil werden solle.

Ich bin ein Fan von Al Bundy und deshalb beende ich diesen kurzen Artikel mit einem süffisanten Kommentar:

Al
Al „The King“ Bundy

Nur Männer haben ein Werkzeug in der Hose,

um Anderen ans Bein zu pinkeln!

Karsten Mende

Advertisements

Ein Kommentar zu „Feministinnen machen sich nur selber nass…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s