Feministischer Journalismus – eine Offenbarung

So langsam scheint wohl auch den Medien ein Licht aufzugehen, dass die junge Generation Feministinnen in gesellschaftlichen Fragen und Herausforderungen keine ernstzunehmenden Partner sind. Ich hatte ja schon am 4.Januar geschrieben, dass die aktionistische Garde der „Netzfeministinnen“ es versäumt hatte einen #Aufschrei zu den Silvester-Attacken zu zwitschern. Anne Wizorek, die sonst eigentlich keine Gelegenheit auslässt […]

Bewerten:

Spät kommt der #Aufschrei! Vielleicht zu spät?

Mittlerweile hat sich um Köln ein reges Spektakel entwickelt. Als ich noch von „Zäsur für den Feminismus“ schrieb, das war am 4.Januar, dümpelten die Berichte über die Übergriffe noch auf regionalen Medienfahrwässern herum. Lediglich ein überregionales Blatt, der FOCUS, hatte den Schneid diese Vorfälle in den medialen Vordergrund zu stellen. Das Problem an dieser Angelegenheit […]

Bewerten:

Hat Emma wirklich richtig reagiert?

Emma hat reagiert. Habe ich gestern noch geschrieben, dass die Emma zu Köln schweigt, hat sich nun scheinbar doch etwas bewegt im FrauenMediaTurm. Mit einer flammenden Rede präsentiert sich die Emma als „Stimme der Opfer“ und wagt es ebenfalls die tabulastigen „…hintergründe“ anzusprechen, die regelmäßig genug von der allgemeinen Medienschaft ausgeklammert werden. Im derzeitigen politischen […]

Bewerten:

Und täglich grüßt… die Frauenquote

Bekanntlich gilt ab dem 1. Januar 2016 eine bundesweite Frauenquote zur Besetzung von Aufsichtsratsposten. Die börsendotierten Unternehmen in Deutschland sind gemäß einem im letzten Jahr verabschiedeten Gesetzes zur Einhaltung einer 30 %-Frauenquote verdonnert worden. Im Tagesspiegel vom 3.Januar ist zu erfahren, dass die Frauenministerin Manuela Schwesig (SPD) einmal mehr den Mund zu voll genommen hat […]

Bewerten:

Kanada ertrinkt in feministischen Tränen

Ich hatte es ja bereits angekündigt, dass Die Kehrseite sich in Zukunft vermehrt mit Kanada beschäftigen wird, nachdem der feministische Premier dieses Landes dort die Regierungsgeschäfte übernommen  und eine fifty-fifty-Frauenquote angekündigt hatte. Dass sich über Quotenregelungen auf Prestigeposten vermehrt auch inkompetentes Personal ansammelt, liegt in der Natur der Sache. So geschehen auch in der Provinzregierung von […]

Bewerten:

CDU – nur ein „bisschen“ gendern

Vor ein paar Tagen bin ich auf einen sehr knappen Beitrag von SPON aufmerksam geworden. Unter der Überschrift „Parteisatzung: CDU-Frauen wollen auch ein bisschen gendern“ sagt der SPIEGEL dort überraschend ehrlich, worum es in der ganzen Gender-Farce überhaupt geht. Im Gegensatz zu den Grünen, sollen sich die fragwürdigen Formulierungen bei der Union nämlich lediglich auf „die […]

Bewerten:

AIDS – Eine gefährliche Lücke im System

Während ich immer noch auf eine Reaktion auf meinen Offenen Brief an das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium warte (als ob ich damit gerechnet hätte), hat sich ein Mediziner der Medizinischen Universität Wien im Standard zu Wort gemeldet, der noch einmal ausdrücklich bestätigt, dass der Offene Brief vollkommen berechtigt ist. Da ich diesen Brief als Laie verfasst habe, […]

Bewerten:

Kriminelle Netzwerke in NRW-Schulen?

Ist es kriminell, jemanden vorsätzlich mit einem tödlichen Virus zu infizieren? Diese Frage kann ich nicht vollständig juristisch beantworten. Dazu fehlt mir das Hintergrundwissen um die Bewertung der Straftat. Aber grundsätzlich sollte man in einem Rechtsstaat diese Frage bejahen können. Sollte es jedoch in dieser Frage für irgend welche Minderheiten Ausnahmeregelungen geben, kann man nicht […]

Bewerten:

Ekelfaktor aus der feministischen Backstube

Moderne Feministinnen definieren sich zuweilen gern über den Ekelfaktor, mit dem sie auf ihr jämmerliches und einfältiges Dasein aufmerksam machen können. Das fängt oftmals damit an, dass sie ihren ohnehin schon wenig ansehnlichen Gesichtern groteske Verzierungen hinzufügen, welche die Bedeutung des Wortes Schmuck ebenso pervertieren, wie sie selbst die Bedeutung des Wortes Frau. Da aber seit den […]

Bewerten:

Die Akte Sarkeesian – Betrug folgt auf Betrug

Dass die Wintermonate in Kanada besonders frostig sind, ist wohl den meisten Leuten klar. Besonders eisig weht der Wind um die Nase der kanadischen Vorzeigefeministin Anita Sarkeesian. Der Umstand, dass mit dem neuen kanadischen Premier Justin Trudeau ein bekennender Feminist die Regierungsgeschäfte in Ottawa übernommen hat, muss nicht unbedingt von Vorteil sein, wenn sich negative […]

Bewerten: