Gender-Bender – verbogen und verlogen

In der heutigen Zeit ist es Usus, jedem x-beliebigen Gegenstand das Pseudo-Präfix „gender“ anzuhängen und damit staatliche Fördermittel abzugreifen. Auf diesem Wege hat sich besonders an Universitäten ein ideologisch geprägtes Umfeld formiert, dass von sich behauptet „Gender-Forschung“ zu betreiben. Interessant ist es zu sehen, wie sich Protagonisten der „Gender“-Ideologie die Bedeutung dieses Wortanhängsels zurechtbiegen, so […]

Bewerten:

Tumblr-süchtig und verwirrt

Jeder Mensch, der nicht jede Nacht von Albträumen geplagt wird, weiß wie es sich anfühlt, wenn morgens der Hahn kräht und man dazu angehalten ist, sich den rauen Begebenheiten des Alltags zu stellen. So in etwa fühlen sich auch Netzfeministinnen, die zwar meistens, vom harten Leben abgeschirmt, ihr Leben in einer Wohlfühl-Umwelt genießen, aber doch […]

Bewerten:

Ekelfaktor aus der feministischen Backstube

Moderne Feministinnen definieren sich zuweilen gern über den Ekelfaktor, mit dem sie auf ihr jämmerliches und einfältiges Dasein aufmerksam machen können. Das fängt oftmals damit an, dass sie ihren ohnehin schon wenig ansehnlichen Gesichtern groteske Verzierungen hinzufügen, welche die Bedeutung des Wortes Schmuck ebenso pervertieren, wie sie selbst die Bedeutung des Wortes Frau. Da aber seit den […]

Bewerten:

Die Akte Sarkeesian – Betrug folgt auf Betrug

Dass die Wintermonate in Kanada besonders frostig sind, ist wohl den meisten Leuten klar. Besonders eisig weht der Wind um die Nase der kanadischen Vorzeigefeministin Anita Sarkeesian. Der Umstand, dass mit dem neuen kanadischen Premier Justin Trudeau ein bekennender Feminist die Regierungsgeschäfte in Ottawa übernommen hat, muss nicht unbedingt von Vorteil sein, wenn sich negative […]

Bewerten:

WDR auf ungewohnten Pfaden – „Gegen den Strich“

Nach jahrzehntelanger feministischer Indoktrination, die gerade von den öffentlich-rechtlichen Medien mit besonderem Eifer betrieben wurde, hat der WDR nun erstmals eine wirklich faire und und sachliche Sendung zur Geschlechterdebatte beigesteuert. „Gegen den Strich – eMANNzipation“, eine knapp 19-minütige Produktion, ist eine sehr nüchterne Bestandsaufnahme zum Thema Männerrechte. Hier wird mit von Feministinnen gehüteten Mythen, wie […]

Bewerten:

Feministische Debattenkultur – Keine weiteren Fragen

Ich hatte befürchtet, dass der frisch gebackene kanadische Premier Justin Trudeau seinem Bekenntnis zum Feminismus folgen wird. Dass er durch seine Erscheinung besonders bei Frauen beliebt ist, mag nicht weiter verwundern. Man braucht keine tiefenpsychologische Analysefähigkeit um zu erkennen, warum das so ist. So lässt sich möglicherweise auch ein Artikel im Stern erklären, geschrieben von […]

Bewerten:

Feministinnen machen sich nur selber nass…

In den USA bestätigt sich gerade, dass Feministinnen niemandem, außer Sich selbst, auch nur einen Hauch von Anerkennung gönnen. Diesen Fall sollten sich die männlichen Mitglieder der „Queer-Society“ genau anschauen und daraus die richtigen Schlüsse ziehen. Jenseits des Atlantik polterte die Feministin Germaine Greer gegen die Ernennung eines Mannes zur „Woman Of The Year“. Man kann […]

Bewerten:

Die Stimme aus dem Off

Die meisten Menschen, die einen Regenbogen sehen, verbinden mit diesem Naturphänomen ein Gefühl der Erhabenheit. Sofort werden spirituelle Affekte wach, die sich im allzu rationalisierten Alltag so kaum noch zeigen, sogar bei Menschen, die ansonsten eher weniger zu religiösen Gefühlswallungen neigen. Dass ein Regenbogen ein wissenschaftlich erklärbares Naturschauspiel ist, ändert nichts an diesem emotionalen Umstand. […]

Bewerten:

Kanada – Droht eine feministische Diktatur?

Nachdem die USA schon längst ihren Nimbus als „freie Nation“ eingebüßt haben, haben bestimmt viele US-kritische, aber freiheitsliebende Zeitgenossen ihre Hoffnungen auf eine freie und achtbare Nation auf den nördlichen Nachbarn der Vereinigten Staaten projiziert. Ich jedenfalls hatte das getan. Natürlich bin ich Realist genug zu wissen, dass auch in Kanada nur mit Wasser gekocht […]

Bewerten:

Feministische Wahrnehmungsstörungen

Auf der Kehrseite war es im September recht ruhig gewesen. Der Grund dafür ist nicht etwa darin zu sehen, dass es nichts zu berichten gegeben hätte, sondern darin, dass ich aufgrund eines Umzuges mit reichlich Komplikationen die Blog-Aktivität hinten anstellen musste. Ich habe selbstverständlich beobachtet, was auf Seiten der feministischen Maschinerie an Unheil angerichtet wurde, […]

Bewerten: