AIDS – Eine gefährliche Lücke im System

Während ich immer noch auf eine Reaktion auf meinen Offenen Brief an das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium warte (als ob ich damit gerechnet hätte), hat sich ein Mediziner der Medizinischen Universität Wien im Standard zu Wort gemeldet, der noch einmal ausdrücklich bestätigt, dass der Offene Brief vollkommen berechtigt ist. Da ich diesen Brief als Laie verfasst habe, […]

Bewerten:

Das genderfeministische Netzwerk und die Omertà

In der letzten Zeit hat die Kontroverse um Gender-Mainstreaming (GM) eine neue Qualität erreicht. Nach den unsäglichen genderfeministischen Aktivitäten um die Sendung „hart-aber-fair“ und einer massiven Medienkampagne gegen die anhaltende und fundierte Kritik am Genderismus, hat es nun erstmals gewalttätige Anschläge gegen Kritiker des Genderismus gegeben. Innerhalb weniger Tage wurden zwei Brandanschläge verübt. Der erste […]

Bewerten:

Genderisten in Erklärungsnot – Der „Spinne“ geht das Gift aus

Der institutionellen „Gender-Forschung“ geht es schlecht. Das jedenfalls kann man annehmen, wenn die deutsche institutionelle Genderista ihre Grand-Dame, Ilse Lenz, ins Rennen schickt, um den angeschlagenen Ruf der „Gender-Studies“ aufzupolieren. Jetzt soll Oma also das retten, was die nachfolgenden Generationen dieser Ideologie ruiniert haben? Wir werden sehen, ob ihr das gelungen ist. Seit langem gibt es […]

Bewerten:

Eine Dummheit kommt selten allein

Nun endlich hat es sich auch in der Mainstream-Presse niedergeschlagen, welch infame und niederträchtige Dinge unter feministischer Deutungshohheit in der politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit der Geschlechterfrage Einzug gehalten haben. Die Zensur der „hart aber fair“-Sendung vom 2. März dieses Jahres hat das Potenzial zu einem handfesten „Gendergate“. Dieser Vorfall ist nicht etwa ein Offenbarungseid […]

Bewerten:

Lann Hornscheidt – Eine Hohepriesterin auf Missionsreise ins Breisgau

Ich erwähnte es bereits in einem früheren Artikel, dass Genderisten von der Presse hofiert und zu Interviews geladen werden, während über Wissenschaftler zuweilen in abfälligen Tönen berichtet wird, ohne überhaupt mit ihnen zu sprechen. So musste sich Prof. Ulrich Kutschera unlängst von einer im Dienst der ZEIT stehenden Journalistendarstellerin aufs übelste verächtlich machen lassen, weil er die ideologischen Umtriebe […]

Bewerten:

Die einfachste Lösung – Geldhahn zudrehen!

Manchmal scheint es eine Ewigkeit zu dauern, bis man auf die einfachste Lösung eines Problems stößt. In antifeministischen Kreisen hat es schon des öfteren Diskussionen über die simpelste Möglichkeit gegeben, den feministischen Umtrieben ein Ende zu setzen: die Geldquellen versiegen zu lassen. Sehr zur Freude habe ich deshalb die Meldung in der FAZ zur Kenntnis […]

Bewerten:

Genderwahn und der Aufstand der Wissenschaft

An deutschen Universitäten haben sich verschiedene Unwesen etabliert. Sei es die Humboldt Universität in Berlin, die das Zentrum verschiedener totalitär-ideologischer Umtriebe geworden ist, wie auch diverse (um nicht zu sagen alle) Universitäten geringeren Rufes, die sich einen ideologischen Wettkampf mit der Brutstätte in Berlin liefern. Allen dieser Fakultäten ist eines gemeinsam: die so genannten „Gender-Studies“ […]

Bewerten:

Bahar Mustafa behält ihren Job

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Die rassistisch-feministischen Exzesse von Bahar Mustafa am Goldsmiths-College haben zwar einen gewaltigen Widerstand produziert, doch irgendwie haben es die feministischen Netzwerke wieder einmal geschafft den Protest abzuwürgen. Die Forderung der Absetzung von Frau Mustafa war an eine Petition gekoppelt, die erstaunlich dürftige Ergebnisse aufzeigt. So schreibt die Zeitung The Independent, dass […]

Bewerten:

Bahar Mustafa & #killallwhitemen – Scotland Yard ermittelt

Bekanntlich soll man den Tag nicht vor dem Abend loben. Dass aber nun im Fall der „Diversity-Beauftragten“ der Goldsmiths-University, Bahar Mustafa, Scotland Yard Ermittlungen eingeleitet hat, ist eine erfreuliche Entwicklung; eine nämlich, die zur Nachahmung anregen sollte. Wenn auch Lann Hornscheidt von der Humboldt-Universität nicht ganz das Maß an Radikalität aufbringt und nicht einen Mordaufruf verharmlost, wie ihre Schwester […]

Bewerten: