Klima-Schwindel – mittendrin Frau Merkel

Was erfährt man alles nicht, wenn man seine Informationen allein aus den dürftigen Angeboten der deutschen Medien bezieht? Es scheint dem deutschen Medienkonsumenten komplett entgangen zu sein, wie rigoros das vor einiger Zeit noch alles beherrschende Medienereignis „Klimawandel“ aus dem Wahrnehmungsradius entfernt wurde. Im letzten Jahr gab es aus den hiesigen Redaktionen noch dünne Berichte über den ehemaligen Chef des IPCC, Rajendra Pachauri,  der seinen Posten aufgrund von Sexismusvorwürfen räumen musste (Die Kehrseite berichtete). Aber schon zum Fall der Schließung des Klima-Institutes der Yale University ist im deutschen Blätterwald nichts mehr zu finden. Obwohl sich dieser Fall ebenfalls in feministisch-ideologischem Sinne ausschlachten ließe, herrscht hierzu in Deutschland eisiges Schweigen.

Al Gore
Ehemaliger Klima-Messias: Al Gore

Es ist allerdings kaum zu glauben, dass Informationen zu diesem Thema nicht in den Redaktionen vorgelegen hätten. Wenn ich als Blogger von diesem Vorfall Kenntnis habe, kann man getrost davon ausgehen, dass professionelle Medien ebenfalls darüber im Bilde sind, diese Meldung aber bewusst verschweigen. Prüfen Sie es selbst! Geben Sie „Yale Climate & Energy Institute Schließung“ in die Suchzeile ein und sehen Sie sich die deutschsprachigen Treffer zu diesem Thema an. Es mag zwar sein, dass der „Klimawandel“ im Moment eher eine geringe Rolle in den Nachrichten einnimmt, aber es ist ein Unding, dass nicht wenigstens eine Randnotiz davon in den professionellen Medien zu finden ist. Die Yale University ist schließlich keine Wald-und-Wiesen-Uni. Ebenso war der „Klimawandel“ vor kurzem noch das Mega-Event in den deutschen Leitmedien. Was also könnten die Gründe für die mediale Enthaltsamkeit sein?

Jagadish Shukla
Klima-Betrüger in bezeichnender Pose: Jagadish Shukla

Abgesehen von der sehr fragilen Datenlage um die angebliche Erderwärmung, mag einer der Hauptgründe für die mediale Stille darin begründet liegen, dass maßgebliche Protagonisten der offiziellen Klimapolitik mittlerweile zu Fällen für die Staatsanwaltschaft oder in anderer Form anrüchig geworden sind. Bis hinauf zum damaligen „Messias der Klima-Retter“ Al Gore, sind nahezu alle Personalien auf diesem Gebiet verbrannt und für Klima-Propaganda nicht mehr nutzbar. Über ihre Verfehlungen und Skandale war, bis auf die Grabsch-Affäre von Al Gore, die man wohl kaum verschweigen konnte, nichts in den deutschen Medien in Erfahrung zu bringen. Nun ist neben dem Fall des ehemaligen IPCC-Chefs, der die Schließung des Klima-Institutes in Yale zur Folge haben wird, noch ein anderer „Klimaforscher“, Landsmann und IPCC-Kollege Pachauris ruchbar geworden. Gegen Jagadish Shukla, beschäftigt an der George Mason University in Fairfax (Virginia), wird wegen betrügerischer Gehaltsabrechnungen ermittelt. Außerdem sah sich die Universität genötigt, einen Passus in der Beschreibung des Wissenschaftlers zu ändern, dahingehend, dass er als Nobelpreisträger ausgewiesen wurde, was er erwiesenermaßen nicht ist!

Alle diese angeblichen Klimaforscher haben, neben ihren betrügerischen und anrüchigen Aktivitäten Eines gemein: ihre Hauptaufgabe sahen sie nicht darin, die angebliche Klimaerwärmung zu beweisen, sondern Kritiker aus ihrem Fachgebiet, die auf ihre unlauteren und manipulativen Methoden hingewiesen hatten, mundtot zu machen und zu diskreditieren. Die ganze so genannte offizielle Klimaforschung ist ein Sammelbecken institutionalisierter Kriminalität und Korruption, die nichts weiter zum Inhalt hatte, als zu täuschen zu manipulieren und Betrügern das ideologische Rüstzeug für einen Raubzug sondergleichen in die Hand zu geben. Die Ergebnisse dieser perfiden Machenschaften lassen sich, besonders in Deutschland, auf den Energieabrechnungen der Verbraucher wiederfinden, die sich durch diesen ganzen Klimaschwindel exorbitant erhöht haben. Auch die Verschandelung der Umwelt durch vollkommen nutzlose, aber umweltschädliche Windräder sind unmittelbar mit diesem irrsinnigen Betrug verknüpft.

Mittendrin in diesem ganzen Sumpf: die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die mit der Unterstützung dieser hochkriminellen Umtriebe ihre eigene wissenschaftliche Lauterkeit diskreditiert hat. Aber das stört sie möglicherweise auch nicht mehr sonderlich.

Karsten Mende

Advertisements

6 Kommentare zu „Klima-Schwindel – mittendrin Frau Merkel

  1. Ich frag mich immer wie alt die Leute sind die so etwas schreiben. Recht alt scheinbar nicht. Denn hätten sie nur schon die 80er-90er Jahre erlebt würde ihnen die enorme Erwärmung in dieser kurzen Zeitspanne, so wie mir und vielen anderen auch, beängstigend erscheinen.

    1. Ich habe sogar schon die 70er erlebt. Das mag Sie überraschen. Allerdings kann ich mich an den Winter 2010 erinnern, der hinter den 70er Jahren nicht zurückstehen musste. Schwankungen gibt es immer mal, die sind aber nur minimal mit Handlungen des Menschen verknüpft. Ich lebe nicht auf den Bahamas, deshalb kann ich nicht nachvollziehen von welcher „enormen Erwärmung“ sie reden. Mein Thermometer zeigt -1°C, das ist nicht unüblich für diese Zeit. Sie wissen wo Grönland liegt? Dann stellen Sie sich mal die Frage, warum diese Insel so heißt und von WEM sie auf diesen Namen getauft wurde, vor allem wann. Möglich, dass das Wettergeschehen sich ein wenig von dem ihrer Kindheit unterscheidet. Das ist aber normal und hat überhaupt nichts mit CO² zu tun. Diese ganze Klima-Hysterie ist und bleibt ein Schwindel. Warum wohl redet jetzt keiner mehr davon?

      Ich zwinge Sie nicht mir zu glauben. Allerdings sind sie gezwungen, Ihre Energieabrechnung zu begleichen. Vielleicht können Sie sich noch daran erinnern, wie die in den 90ern ausgesehen hat. Machen Sie sich mal schlau darüber, was Sie bekommen, wenn Sie teuren Öko-Strom kaufen. Überraschung: AKW Frankreich!! Elektroautos? Katastrophale Ökobilanz. Alles Abzocke und Betrug. Aber bitte, glauben Sie,was Sie wollen. Ich schreibe hier auf MEINER Seite MEINE MEINUNG. Und es ist mir völlig egal, ob Ihnen das passt.

      1. Hallo,
        falls das ihnen entgangen ist, seit 2005 wird das Wetter mit Chemtrails und HAARP manipuliert oder warum ziehen normale Verkehrsflugzeuge und Militärflugzeuge mal chemische Streifen hinterher und dann wieder nicht und das in einer „Höhe“, Tiefe von 3,5km. Diese angeblichen „Kondesstreifen“ entstehen erst in einer Höhe von 10km und mehr.

        http://www.chemtrails-info.de

      1. Tja, es gibt tatsächlich Menschen, bei denen der erwünschte PR-Effekt erzielt wurde und die sich von völlig normalen, aber minimalen Temperaturschwankungen in Angst und Schrecken haben versetzen lassen. Es ist wirklich kaum zu glauben, wie sich einige dieser Propaganda-Opfer von der Politik verarschen lassen und sich auch noch wohl dabei fühlen. Wirklich traurig ist das.

    2. Hallo,
      Bei Klimaschwindel und den Blödsinn mit co2 bin ich bei Ihnen. Wasserdampf, die Sonnentätigkeit und auch die „eierende“ Erdachse reden beim Klima auch ein paar Wörtchen mit.

      Nur ist es andererseits auch vermessen zu sagen wir können beeinflussen mit unserem Energieverbrauch gar nichts. Wir holen tonnenweise Energie aus dem Boden und setzen sie frei. Nach dem physikalischen Grundsatz Energie geht nicht verloren, laden wir unsere Umwelt mit Energie auf. Andererseits macht die Sonne auch nichts anderes jeden Tag aber unsere Energie kommt halt hinzu und denke das eine oder andere Unwetter wäre ohne unseren Energieverbrauch weniger heftig verlaufen.

      Da kommen wir zum nächsten Punkt. Im Grunde verstehen wir unser Wetter noch nicht vollständig und nennen das dann Chaos und Schmetterlingstheorie. Schlussfolgerungen verkommen so zu Vermutungen nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft ^^

      Gehen Solarzellen und Windräder spricht aber auch nichts. Nur haben Anlageberater daraus ein Geschäftsmodell auf Kosten der Allgemeinheit gemacht. Nur deswegen wurde das zum Kostentreiber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s