Dritter Jahrestag – kein Grund zu feiern

Heute ist der dritte Jahrestag dieses Blogs. Die Kehrseite hat aber in diesem Jahr keinen Grund zu feiern, denn abgesehen von einem Designwechsel, mit dem ich nicht wirklich zufrieden bin, ist im Laufe dieses Jahres wenig auf dieser Seite passiert. Aus persönlichen, wie auch gesundheitlichen Gründen, musste ich den Betrieb für eine Weile auf Eis legen. Ich hoffe aber sehr, dass sich meine Situation stabilisiert und ich bald wieder richtig durchstarten kann.

Karsten Mende

 

P.S. Die Kehrseite ist eines meiner Hobbies und soll es auch bleiben. Daher werde ich auch weiterhin auf einen DONATE-BUTTON verzichten. Allerdings bin ich leider finanziell in eine sehr ungünstige Situation geraten. Hat jemand Tipps, wie man sich aus existenzieller finanzieller Not befreien kann? Ich wäre über jede Anregung und Hilfe sehr dankbar. Auch eine kleine Spende würde mir im Moment sehr weiterhelfen.

Deswegen gebe ich jetzt einmalig meine Bankverbindung bekannt und hoffe, dass ich diesen (für mich unangenehmen) Schritt nie wieder gehen muss:

Karsten Mende
Targo Bank
Konto 2205751861
BLZ 30020900
IBAN DE37 3002 0900 2205 7518 61
BIC CMCIDEDD

Vielen Dank!

Advertisements

14 Kommentare zu „Dritter Jahrestag – kein Grund zu feiern

  1. „Hat jemand Tipps, wie man sich aus existenzieller finanzieller Not befreien kann?“

    Ich hab ein wenig Beratungserfahrung mit Leuten, die ebenfalls in deinere Situation waren, da es einigen in meinem Umfeld ebenso gegangen ist. Die Erfahrung lehrt, daß es schon Möglichkeiten gibt, Geld zu verdienen, man aber nicht ohne weiteres darauf kommt: Nur wer über eine Sache etwas weiß, der merkt auch, wie man damit Geld verdienen kann. Einfache Tipps werden also nichts bringen, aber wenn man sich ein wenig austauscht – z.B. über Skype – dann finden sich in der Regel Möglichkeiten, mindestens den Verdienst zu verbessern. Denn in der Geschäftswelt sind nur die großen Unternehmen clever, alle anderen sind es oft nicht und das bedeutet, daß es für eine weitere Person noch genug an dem Tisch zu holen gibt.

    1. Kann ich verstehen. Danke für Deine Wünsche. Du bist eine wichtige Stütze für mich. Ich hab viel von Dir und Deinen Seiten gelernt und erfahren. FAKTUM ist unser Zentrum, für die von uns, die sich nicht mit den „gemäßigten“ und Arne abgeben wollen.

      1. Vielen Dank! Ich hoffe, dass ich bald mal wieder in Deiner Wahlheimat bin. Vielleicht klappt es dann ja.

        Wären wir Feministen, ginge es uns finanziell wohl allen besser.

      2. Definitiv. Die Femis werden ja mit Geld nur so überschüttet. Die haben so viele Fördertöpfe, in die sie ihre gierigen Schlunde stecken und sich fett fressen.

  2. Karsten Mende
    IBAN: DE37.3002.0900.2205.7518.61
    BIC: braucht es innerhalb D nicht.

    Ich habe mal deine IBAN so in Grüppchen geteilt, wie es in den Ü-Vordrucken auch ist, solltest du auch tun. Dann vertut man sich nicht so leicht beim Ausfüllen. Ich hab selbst schon zwei Belege als „Konto gibt es nicht“ von der Bank zurück bekommen, weil ich Zahlendreher drin hatte. Und dafür kassieren die dann 3 EUR extra Bearbeitungsgebühr, was nat. ärgerlich ist.

    Überweisen kann ich dir die nächste Zeit trotzdem nichts. Ich bin selber nicht auf Rosen gebettet, habe gerade 2x in die Szene überwiesen und im Januar flattern wieder die Rechnungen ins Haus. Seit ich Rentner bin habe ich zwar nach Abzug der Miete 200 EUR mehr als zu den vorangegangenen Hartz4-Zeiten, aber üppig ist das trotzdem nicht.

    Ich will dir aber für deine Gesundheit alles gute wünschen und drücke die Daumen. Dein Konto habe ich in meine Lieste aufgenommen, wird aber eine Weile dauern, bis ich das Rechnugsloch vom Januar wieder etwas aufgefüllt habe.

    Alles Gute für dich
    Reiner

  3. Danke Jungs, für die Hilfe (in welcher Form auch immer). Ihr seid ganz große Klasse !!!

    Ich werde hier in nächster Zeit eingeschränkt weiterarbeiten. Im Moment ist es schwierig, weil ich kaum fähig bin Informationen zu filtern und anschließend in Worte zu fassen. Wenn sich meine Situation stabilisiert hat werde ich das Konzept überarbeiten, gern mit eurer Hilfe und Anregung. Ich werde es euch wissen lassen, wenn es soweit ist. Bis dahin hoffe ich erst einmal, wie hoffentlich alle von euch, dass der 8. November der schlimmste Tag für Hillary Clinton wird !!!

    Thanks guys! You are great!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s